Hotel de la Poste in 1900 Ein wenig Geschichte
Die Tradition der Gastlichkeit

Das Hotel steht auf den Trümmern der Kirche Santa Caterina, die 1811 von der Gemeinde an Silvestro Manaigo (1769-1831) übergeben wurde, der eine Lizenz als Herbergsstätte, Stall und Gaststätte bekam.

Im Mai 1835 wird in der heutigen Gaststube ein Postamt eingerichtet und auf diese Weise sicherte die Familie Manaigo anhand eines Postkutschendienstes die Postauslieferung von Lienz über Toblach.

1905 muss der von den Gebrüdern Manaigo geleitete Dienst durch den aufgenommenen Busbetrieb, der die Pferde ersetzte, schließen.
In der Zwischenzeit verwandelt Massimiliano, der Enkel von Silvestro, das Gasthaus in ein Hotel und erweitert es unter anderem um zwei Stockwerke.
Nach dem Ersten Weltkrieg nimmt das Hotel, nachdem es zuerst Hauptquartier der Truppen Österreich-Ungarns und später der Truppen Italiens war, seine Tätigkeit wieder auf.
Zwischen den beiden Kriegen hatte das Hotel eine schöne Silhouette mit den typischen Türmchen und Turmhelmen dieser Zeit angenommen.
Es sind die Jahre, in denen auch der amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway häufig die Gaststube besuchte und im ersten Stock untergebracht war.

Nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem das Hotel Hauptquartier der deutschen und dann der amerikanischen Truppen war, wird es zum Mittelpunkt der Gastlichkeit des neuen Italiens.
Anlässlich der Olympischen Winterspiele 1956 wird das Hotel gänzlich renoviert und erhält seine heutigen fast unveränderten Formen.
Aber der große Erfolg des "Posta" ist unlösbar mit seiner legendären Gaststube – von den Einheimischen "Bar del Posta" genannt – verbunden, die vom Barkeeper Renato Haussmann ins Leben gerufen und später von seinem Schüler Antonio Di Franco übernommen wird, der sie bis heute führt.
Es sind die Jahre des ampezzaner "Dolce Vita", das viele weltberühmte Schauspieler und Persönlichkeiten nach Cortina zieht.
In diesen glücklichen Jahren finden Veranstaltungen und Events statt, die in der lebhaften Gaststube eine sichere Anlaufstätte finden.
In den Achtzigern erschaffen Renato Manaigo und einige Freunde das Schneepolo. Diese Veranstaltung wird im Laufe der Jahre immer wichtiger und exklusiver. Das Hotel nimmt mit einer eigenen Mannschaft teil, die das Turnier bereits mehrmals gewonnen hat.

Nach der Übergabe an den Stammhalter Gottardo stellt sich das Hotel neuen Herausforderungen und wird heute vom Bruder Gherardo zusammen mit der Cousine Michela geführt.

Fotogalerie
Alle Fotos des Hotels de la Poste in Cortina d'Ampezzo.

Book on line

Hotel de la Poste s.r.l. - Piazza Roma, 14 - 32043 Cortina d'Ampezzo (BL) - Italy - Tel. +39 0436 4271 - Fax +39 0436 868435 - E-mail: info@delaposte.it
VAT number IT00201080256
Motorradhotel Dolomiten
Design by ID-lab Rimini